Was ist Sacred Sound?

Sacred Sound beschreibt jene Praktiken, die eine aktive oder passive Praxis mit Klang, Schwingung und Stille einschließen.

Zu Sacred Sound gehören Singing Circle, Aktive Klangpraxis in Form von Kontemplation mit Stille, Stimme und Mudras sowie Klang-Mantrakonzerte und meditative Musik als Begleitung von Tanz und Yogastunden.

Das heilige, zu achtende bzw. 'erhellende' Moment in der aktiven Praxis entsteht durch die nicht-rationalisierende sondern im Gegenteil, intuitive, ritualisierte und nonverbale Kommunikation mit sich selbst, mit Anderen und dem Raum.

Das Besondere an der Arbeit mit Klang ist, dass wir uns lösen von der im Alltag gewohnten Einpünktigkeit und Fokussiertheit des Sehsinnes. Mit dem Sehsinn findet heutzutage der Großteil der Wissensübermittlung statt. Traditionell war dies dem Hören zugewiesen: Überlieferungen über das Zuhören und Erzählen. Wissen aufnehmen und Verstehen fand über viele Jahrtausende über den Äther, die Stimme, die Beziehung zum Gegenüber, Emotionen, Flexibilität und Kreativität im Moment des Erzählens und Interaktion statt.  Während das Auge für das Element Feuer steht, ein schnelllebiges und sehr explosives Element findet sich das Hören laut der ayurvedischen Wissenschaft im Äther. Jenem schwer zu fassenden und schwer zu verstehendem Element, in dem alles überall ist und somit eine umfassende durchdringende Qualität statt einer einpünktigen Fixierung, charakteristisch für Schrift und Bild, aufweist.

Beim Hören kultivieren wir sehr viele Fähigkeiten und Qualitäten.

Dazu gehören wichtige Tugenden wie

  • Geduld, Aussprechen lassen, Respekt durch Zu-hören und aufmerksam Hin-Hören, Hingabe und sich einschwingen auf die Gruppe/ den anderen. 

Wir trainieren kognitive Fähigkeiten in

  • Konzentration, Aufmerksamkeit, Kurz- und Langzeitgedächtnis sowie Vorstellungskraft und Mentalisieren.

Und wir fördern Selbst-Qualitäten wie

  • Selbstreflektion, Kontemplation, Konfrontation mit inneren Prozessen v.a. in Stille oder themenbezogenen Liedern und Kontemplationsprozessen.

Der wichtigste und umfassendste Effekt von aktiver Klang- &Stimmpraxis entsteht durch

  • die Regulation des Atemflusses, Pranayama, mit der wir sowohl unseren Gefühls- und unseren Geisteszustand beeinflussen und verändern können.

 

 

Sacred Sound Kurse

ab 2019 wieder im Air Yoga Studio Dresden

 

Diese Veranstaltung findet 2019 einmal im Quartal statt.

In vier Sacred-Sound Singing Circles werden die Niyamas aus der heiligen Schrift "Yoga Yajñavalkya" jeweils in 2 Stunden in eine Mantra-Prozessarbeit mit Klang, Rezitation, Kontemplation und innerer Arbeit verinnerlicht.

Die Kursreihe ist aufeinander aufbauend und kann psychologische Dynamiken und auch intuitive Einsichten in den Stille-Zentren des Kurses aufrütteln.

 

Kursgebühr: Einzelkarte 25,- | 4er Karte: 95,-

Wann?  2019 |  Januar/ April / August / Oktober

Wo? Air Yoga Studio Dresden

Sacred Sound - Gemeinsam Singen

 

Mantrika: the MANTRA and Kirtan Album by Michael J. Stewart and Alica Khan.

Mantrika auf ITunes kaufen

Mantrika: Live Doku 2017

Mantrika:

Sound, Shows und Leben im Mantrika Kollektiv Mexiko 2017 miterleben!

the MANTRA and Kirtan Album by Michael J. Stewart and Alica Khan.

Mantrika Doku anschauen

Ananda Spirit: the Mantra and Kirtan Album by Alica Khan.

Ananda Spirit auf Bandcamp kaufen